9. Dezember 2016

Scheckübergabe beim Handball-Spiel der Füchse Berlin

Gesellschaftliche Verantwortung bei SERVIER Deutschland:
Scheckübergabe beim Handball-Spiel der Füchse Berlin an Deutsch-Türkische Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosoziale Gesundheit

 

Berlin, 09. Dezember. SERVIER Deutschland unterstützt die Deutsch-Türkische Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosoziale Gesundheit (DTGPP) mit 5.000,- Euro. Hierfür übergab Geschäftsleiter Oliver Kirst am 7. Dezember beim Spiel des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin einen Scheck an die DTGPP, vertreten durch PD Dr. med. Meryam Schouler-Ocak. Vorsitzende der DTGPP e. V. und leitende Oberärztin der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus Berlin. Das Engagement fand statt im Rahmen der auch von SERVIER Deutschland unterstützten Initiative #machsbesser. Einer der Schwerpunkte ist das Thema "Mentale Gesundheit". SERVIER Deutschland nimmt die gesellschaftliche Verantwortung auch über die Unternehmensgrenzen hinaus sehr ernst und unterstützt eine Vielzahl sozialer Projekte mit dem Ziel, betroffenen Menschen zu helfen.

 

"Etwa jeder dritte Mensch erleidet in seinem Leben einmal eine psychische Erkrankung – die meisten eine Depression", sagt Oliver Kirst, Geschäftsleiter von SERVIER Deutschland. „Mentale Erkrankungen wie Depressionen sind jedoch in unserer Gesellschaft nach wie vor stark stigmatisiert. Zudem müssen Betroffene nicht selten mehrere Monate auf den Beginn einer adäquaten Therapie warten. Hier können zum Beispiel auch online-Psychotherapieprogramme eine Versorgungsbrücke sein. Wir freuen uns daher sehr, auch im Rahmen dieses Engagements mit dazu beitragen zu können, über die Erkrankung aufzuklären und Betroffenen konkret zu helfen." #machsbesser ist eine Initiative der Füchse Berlin, SERVIER Deutschland, der AOK Nordost und BIOTRONIK.

 

Schnelle Hilfe bei Depressionen erforderlich
Menschen, die an Depressionen leiden, brauchen schnelle Hilfe. Neben einer medikamentösen Behandlung kann eine fundierte Psychotherapie helfen. Tatsächlich erhalten jedoch nur rund zehn Prozent aller behandlungsbedürftigen Patienten mit einer akuten Depression in Deutschland eine geeignete Psychotherapie. Die durchschnittliche Wartezeit bis zu deren Beginn beträgt nicht selten sechs Monate. Dies ist für einen depressiv Erkrankten ein unvorstellbar langer Leidenszeitraum. Eine rasch zugängliche und datenschutzkonforme Hilfe bietet das individualisierte Online-Therapieprogramm deprexis®24. Das zertifizierte Medizinprodukt führt einen interaktiven Dialog mit dem Anwender und lässt sich als Begleiter und "Weggefährte" durch den Alltag überall und jederzeit nutzen.

 

Gesellschaftliche Verantwortung bei SERVIER Deutschland
SERVIER Deutschland unterstützt eine Vielzahl an weiteren sozialen Projekten. Darunter das Kinderhospiz München, die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) oder die Paul-Nikolai-Ehlers-Stiftung, die sich insbesondere dafür engagiert, Kindern in Russland und Deutschland eine bessere Chance auf Gesundheit und Bildung zu bieten.

 

Über SERVIER Deutschland: Forschung im Dienste der Gesundheit
Das größte private französische Arzneimittelunternehmen SERVIER investiert jährlich ein Viertel seines Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente. Mit weltweit über 30 Medikamenten aus den Bereichen Herz-Kreislauf, Diabetes, Osteoporose, Krebs und Depression hilft das 1954 gegründete Unternehmen Patienten in 140 Ländern dabei, gesund zu werden. Seit dem Tod des Firmengründers Dr. Jacques Servier im Jahr 2014 ist das Unternehmen in eine Stiftung überführt worden und wird von einem von ihm bestellten Stiftungsrat geführt. Die deutsche Niederlassung des französischen Traditionsunternehmens mit Hauptsitz in Paris wurde 1996 in München gegründet. Die Unterstützung wissenschaftlicher Förderpreise sowie soziales Engagement sind selbstverständlich für SERVIER Deutschland. (www.servier.de)

 

Pressekontakt Publikumspresse:
SERVIER Deutschland GmbH

Arnd Prilipp Tel.: 089 / 570 95-176
Elsenheimerstraße 53 Fax: 089 / 570 95-126
80687 München  E-Mail: arnd.prilipp@SERVIER.com

 

Pressekontakt Fachpresse:
SERVIER Deutschland GmbH

Christa Itani  Tel.: 089 / 570 95-01
Elsenheimerstraße 53 Fax: 089 / 570 95-126
80687 München E-Mail: christa.itani@SERVIER.com

             
           
           

 

Folgendes Bildmaterial können Sie innerhalb der nächsten 28 Tage kostenfrei unter folgendem Link herunterladen und unter Nennung der Quelle ©Foto Lächler gerne veröffentlichen: http://bit.ly/2ghO1Kb

 

Scheckübergabe beim Handball-Spiel der Füchse Berlin: PD Dr. med. Meryam Schouler-Ocak (links) und Oliver Kirst, Geschäftsleiter SERVIER Deutschland (rechts)