21. Februar 2018

Servier mit AKG-Compliance-Siegel ausgezeichnet

München – Der Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen e.V. (AKG) hat die Servier Deutschland GmbH mit dem renommierten AKG-Compliance-Siegel ausgezeichnet.
Mit diesem Siegel bestätigt der AKG das kodexkonforme und effektive Compliance-Management bei Servier. Das Siegel hat eine Gültigkeit von drei Jahren.

 

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem renommierten AKG-Compliance-Siegel", sagt Oliver Kirst, Geschäftsleiter der Servier Deutschland GmbH. "Besonders stolz sind wir darauf, die damit verbundenen sehr hohen Anforderungen erfüllt zu haben. Denn dies unterstreicht einmal mehr unser verantwortungsvolles und ethisches Handeln, das auch unsere Kooperationspartner sehr zu schätzen wissen."

 

Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens müssen sich die bewerbenden Unternehmen einer mehrtägigen Auditierung durch externe Prüfer unterziehen. Mehr als 200 Einzelkriterien werden dabei untersucht. Darüber hinaus darf es in der Vergangenheit keine Verstöße gegen den AKG-Kodex gegeben haben. Grundlage der Kriterien sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen und entsprechende Kodex-Regelungen, die bei der Zusammenarbeit mit Fachkreisen, medizinischen Einrichtungen und Patientenorganisationen stets einzuhalten sind.

 

"Compliance bei Servier steht für die Beachtung gesetzlicher Regelungen und Richtlinien sowie der Pharma-Kodizes und Werte, die wir unternehmensintern festgelegt haben", sagt Anne-Katrin Saubiez, Health Care Compliance Officer bei Servier Deutschland. "Damit stellen wir unsere Aktivitäten der Zusammenarbeit mit Fachkreisen, medizinischen Einrichtungen und Patientenorganisationen auf eine ethische und transparente Grundlage."

 

In den Jahren 2016/2017 wurden fünf Pharma-Unternehmen mit dem AKG Healthcare Compliance Siegel ausgezeichnet – darunter Servier. Die offizielle Siegel-Verleihung erfolgte am 20. Februar in Berlin.

 

Über Servier
Der internationale, als private Stiftung geführte Pharmakonzern Servier investiert jährlich ein Viertel seines Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente. Mit 21.600 Mitarbeitern ist Servier das zweitgrößte Pharmaunternehmen Frankreichs und das größte private französische Arzneimittelunternehmen.
Weltweit vertreibt das 1954 gegründete Unternehmen rund 50 Medikamente aus den Bereichen Herz-Kreislauf, Diabetes, Osteoporose, Krebs und Depression. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete Servier Umsatzerlöse in Höhe von rund 4,15 Milliarden Euro.
Seit dem Tod des Firmengründers Dr. Jacques Servier im Jahr 2014 ist das Unternehmen in eine private Stiftung überführt worden und wird von einem Stiftungsrat unter Leitung von Olivier Laureau geführt.
Die deutsche Niederlassung des französischen Traditionsunternehmens mit Hauptsitz in Paris wurde 1996 in München gegründet. In Deutschland werden insbesondere Medikamente zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Onkologie und Depression vermarktet. Die Unterstützung wissenschaftlicher Förderpreise sowie soziales Engagement sind selbstverständlich für Servier. (www.servier.de)

 

Pressekontakt:
Arnd Prilipp, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel +49 (0)89 570 95 176 – Fax +49 (0)89 570 95 126
Servier Deutschland GmbH
Elsenheimerstraße 53 – 80687 München - Deutschland